Was kann ich als Patient tun?

Körpergewicht

Achten Sie auf Ihr Körpergewicht, vermeiden und reduzieren Sie Übergewicht. Kontrollieren Sie Ihr Gewicht regelmäßig – nehmen Sie mehr als ein bis zwei Kilo innerhalb von zwei bis drei Tagen zu, informieren Sie Ihre betreuende Praxis!

Essen und Trinken

Zuviel Kochsalz kann eine Wassereinlagerung begünstigen und damit die Herzinsuffizienz verschlechtern – achten Sie deshalb bitte darauf, nicht zu salzig zu essen. Eine Wassereinlagerung erkennen Sie an Schwellungen von Fußrücken und Fußknöchel sowie einer Gewichtszunahme. Informieren Sie Ihre behandelnde Ärztin/ Ihren behandelnden Arzt!

Körperliche Bewegungen

Wenn Sie medizinisch gut versorgt sind und Sie sich belastbar fühlen, sollten Sie regelmäßig ein leichtes körperliches Bewegungstraining durchführen. So können Sie die Belastbarkeit Ihres Körpers verbessern. Ihre Ärztin/ Ihr Arzt wird Sie hierzu beraten.

Alkohol und Nikotinkonsum

Rauchen ist extrem schädlich für Ihr Herz. Wenn Sie das Rauchen aufgeben möchten, kann Ihnen Ihre Krankenkasse mit Kursangeboten weiterhelfen. Bezüglich des Alkoholkonsums nehmen Sie bitte Rücksprache mit Ihrer Ärztin/ Ihrem Arzt. Wenn Ihnen eine kleine Menge Alkohol erlaubt wird, dürfen Sie ein Glas Wein oder zwei Glas Bier am Abend trinken.